Community-Richtlinien

Willkommen in der Tinder-Community. Wenn Sie ehrlich, nett und respektvoll zu anderen sind, sind Sie hier immer herzlich willkommen. Wenn Freundlichkeit ein Fremdwort für Sie ist, bleiben Sie vielleicht nicht besonders lang. Unser Ziel ist es, dass Benutzer sich frei und offen ausdrücken können, solange sie keine anderen kränken. Jeder hat hier bei Tinder den gleichen Stand. Wir bitten Sie, rücksichtsvoll zu sein, nachzudenken, bevor Sie etwas tun, und sich sowohl online als auch offline an unsere Community-Richtlinien zu halten. Sie haben richtig gelesen: Ihr Offline-Verhalten kann zur Beendigung Ihres Tinder-Kontos führen.

Im Folgenden sind unsere Community-Richtlinien aufgelistet. Wenn Sie gegen diese Richtlinien verstoßen, können Sie von Tinder ausgeschlossen werden. Lassen Sie es nicht dazu kommen, dass wir bei Ihnen nach links swipen – es gibt nämlich kein Zurück, wenn wir uns für einen Ausschluss entschieden haben. Wir möchten Sie ermutigen, jegliches Verhalten zu melden, das gegen unsere Richtlinien verstößt, und empfehlen Ihnen, auch unsere Sicherheitstipps zu lesen.

Folgendes hat auf Tinder keinen Platz:

Nacktheit/sexuelle Inhalte

Wir bitten Sie nicht darum, sich die Haare zu kämmen oder in ganzen Sätzen zu sprechen; aber bitte belassen Sie es stilvoll und angemessen für die Öffentlichkeit. Keine Nacktheit, keine sexuell impliziten Inhalte und keine Auflistung Ihrer sexuellen Wünsche in der Bio. Halten Sie Ihr Profil jugendfrei.

Belästigung

Betreiben Sie keine gezielte Beleidigung oder Belästigung anderer Benutzer und ermutigen Sie auch nicht andere dazu. Hierzu gehört auch das unaufgeforderte Zusenden von sexuellen Inhalten an Ihre Matches. Meldungen über Stalking, Bedrohungen, Mobbing oder Einschüchterung werden sehr ernst genommen.

Gewalt und Körperverletzung

Wir tolerieren keine gewalttätigen, grausamen oder blutrünstigen Inhalte auf Tinder oder Handlungen und Inhalte, die Gewalt jeder Art verherrlichen oder befürworten, darunter Bedrohungen oder Förderung von Terrorismus. Körperverletzung, Nötigung und jede Form von Gewaltakt sind strengstens verboten.

Inhalte, die Selbstmord oder Selbstverletzung befürworten oder verherrlichen, sind ebenfalls verboten. In solchen Situationen können wir eine Reihe von Schritten unternehmen, um den Benutzer zu unterstützen, zum Beispiel in Form einer Kontaktaufnahme durch krisenerfahrenes Personal.

Hassrede

Jegliche Inhalte, die basierend auf Faktoren wie (u.a.) Rasse, ethnische Zugehörigkeit, religiöse Zugehörigkeit, Behinderung, Geschlecht, Alter, Herkunft, sexuelle Orientierung oder Gender-Zugehörigkeit Rassismus, Fanatismus, Hass oder Gewalt gegenüber Personen oder Gruppen fördern, befürworten oder billigen, sind nicht erlaubt.

Private Informationen

Veröffentlichen Sie keinerlei privaten Informationen, weder eigene noch die anderer Personen. Dazu gehören Sozialversicherungsnummern, Reisepässe, Passwörter, finanzielle Daten oder geheime Kontaktinformationen wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen und private/geschäftliche Anschriften.

Spam

Seien Sie nicht falsch. Seien Sie echt. Nutzen Sie Tinder nicht, um Personen via Link oder auf andere Weise auf externe Websites zu locken.

Werbung und Akquise

Das Werben anderer Benutzer ist auf Tinder verboten. Sie können Matches zu etwas einzuladen, das Sie tun. Wenn der Zweck Ihres Profils jedoch ist, Ihre Veranstaltungen oder geschäftlichen Tätigkeiten, gemeinnützigen oder politischen Kampagnen oder Wettbewerbe zu bewerben oder Befragungen durchzuführen, können wir Ihr Benutzerkonto löschen. Auch wenn wir es toll finden, dass Sie nächste Woche einen Comedy-Auftritt haben, machen Sie hierfür bitte keine Werbung bei Tinder.

Prostitution und Menschenhandel

Werbung für oder Befürwortung von kommerziellen sexuellen Dienstleistungen, Menschenhandel oder nicht einvernehmlichen sexuellen Handlungen ist strengstens untersagt und führt zur Sperrung Ihres Benutzerkontos bei Tinder.

Betrug

Tinder verfolgt eine Nulltoleranzstrategie bei betrügerischem Verhalten jedweder Art. Jeder, der versucht, private Daten anderer Benutzer für betrügerische oder illegale Handlungen zu erlangen, wird gesperrt. Jeder Nutzer, der beim Teilen seiner eigenen finanziellen Daten (Paypal, Venmo etc.) zum Zwecke der Überweisung durch andere Benutzer erwischt wird, wird ebenfalls von Tinder gesperrt.

Identitätsbetrug

Seien Sie Sie selbst! Geben Sie sich nicht als jemand anderes aus.

Stellen Sie sich nicht als eine andere Person oder Einheit dar und täuschen Sie keine fälschliche Zugehörigkeit, Verbindung und keinen Zusammenhang mit einer anderen Person oder Einheit vor. Darunter fallen auch Parodie-Konten. Ihr Mike-Pence-Profil kann noch so lustig sein – Sie sind nicht Mike Pence. Und wenn doch: Was machen Sie bei Tinder?

Minderjährige

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um Tinder nutzen zu dürfen. Wir erlauben daher auch keine Bilder von unbegleiteten Minderjährigen. Wenn Sie Bilder Ihrer Kinder posten möchten, achten Sie bitte darauf, dass Sie auch auf den Fotos abgebildet sind. Wenn Sie ein Profil sehen, auf dem eine minderjährige Person abgebildet ist, Schaden an Minderjährigen befürwortet wird oder ein Minderjähriger in sexueller oder anzüglicher Weise abgebildet ist, melden Sie das Profil bitte umgehend.

Urheberrechts- und Markenverletzung

Wenn Sie nicht der Urheber sind, posten Sie es nicht. Wenn Ihr Tinder-Profil Werke beinhaltet, an denen andere das Urheberrecht oder Markenrecht haben, zeigen Sie diese nur, wenn Sie dazu berechtigt sind.

Illegale Nutzung

Verwenden Sie Tinder für keine illegalen Dinge. Wenn es im echten Leben illegal ist, ist es auch auf Tinder illegal.

Eine Person, ein Benutzerkonto

Tinder-Konten können nicht mehrere Besitzer haben. Melden Sie also kein Benutzerkonto zusammen mit Ihrem Freund/Ihrer Freundin oder einer anderen Bezugsperson an. Unterhalten Sie bitte auch nicht mehrere Tinder-Konten.

Apps Dritter

Die Nutzung von Apps, die von Dritten erstellt wurden und behaupten, unseren Dienst anzubieten oder bestimmte Tinder-Features freizuschalten (wie Auto-Swipers), ist nicht erlaubt.

Inaktive Benutzerkonten

Die Nutzung von Tinder macht Spaß... die ganze Zeit! Nutzen Sie Tinder am See oder beim Kuchenessen. Nutzen Sie Tinder beim Weggehen oder wenn Sie Zweifel plagen! Aber wenn Sie sich innerhalb von zwei Jahren nicht bei Tinder einloggen, können wir Ihr Konto wegen Inaktivität löschen.


MELDE SCHLECHTES VERHALTEN

Auf Tinder:

Wenn du aus deiner Match-Liste schnell und vertraulich jemanden melden möchtest, swipe in der Zeile nach links und tippe auf "Melden".

Wenn du aus deinem Chat-Screen heraus jemanden melden möchtest, tippe auf das folgende Symbol und sende uns schnell und vertraulich eine Meldung:

Wenn du während des Swipens jemanden melden möchtest, öffne das entsprechende Benutzerprofil, tippe auf folgendes Symbol und sende uns schnell und vertraulich eine Meldung:

Außerhalb von Tinder:

Setze dich, wenn nötig, mit der Polizei in Verbindung und melde dich danach hier bei uns.

HIER FINDEST DU TIPPS FÜR SICHERES DATING


Tinder behält sich das Recht vor, Ihr Konto ohne eine Rückerstattung für irgendwelche Käufe zu prüfen und/oder zu kündigen, wenn Sie den Dienst missbraucht oder sich in einer Weise verhalten haben, die Tinder als unangemessen, rechtswidrig oder als Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen betrachtet, darunter Handlungen oder Kommunikation, die außerhalb des Dienstes stattfinden, jedoch Nutzer betreffen, die Sie über den Dienst treffen.